1960

20210716_190127.jpg

2016

unser Haus_edited.png

Unseren Mühlviertler Betrieb stellten wir 2007 auf einen Bio-Betrieb um. Unsere Tiere werden zu 100% mit Gras und Heu von den eigenen Wiesen und mit Getreide und Stroh vom eigenen Acker versorgt. Dadurch haben wir kleine Transportwege für unser Futter. Auch der Dünger ist zu 100% von unseren Tieren.

Wir leben und arbeiten aus Überzeugung nach dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft. Durch die extensive Weidehaltung nutzen wir die Ressourcen unserer Natur  nachhaltig, damit auch unsere Kinder noch eine lebenswerte Heimat haben.

Unsere 22 Mutterkühe verbringen mit ihrem Nachwuchs von April bis November die meiste Zeit auf der Weide. Auch die meisten Kälber kommen dort auf die Welt. Sie genießen das saftig grüne Gras, blinzeln in die Sonne und streifen mit unserem Stier „Zeus“ durch die Kräuterwiese. Ihren Durst stillen sie an unseren 2 erfrischenden Quellen. Wenn es sehr heiß ist, können sie sich unter die Büsche und Bäume zurückziehen.

 

Im Winter leben sie im großzügig gestalteten Freilaufstall. Für unsere Kleinsten gibt es 4 große Buchten, in denen sie sich zurückziehen können. Sowohl die Liegeboxen als auch die Buchten sind mit viel Stroh eingestreut und bieten den Mutterkühen und den Kälbern eine bequeme Ruhestätte.

Es ist uns eine Herzensangelegenheit, dass wir unseren Rindern die gebührende Wertschätzung und den Respekt entgegenbringen, den sie verdienen, daher ist es uns ganz wichtig, dass sich die Tieren wohlfühlen und gesund sind.

Durch eine artgerechte, möglichst naturbelassene und schonende Tierhaltung, und auch durch die hofnahe und stressfreie Schlachtung, können wir qualitativ hochwertiges Bio Fleisch von unseren Weiderindern anbieten.


 

IMG_5471.jpeg
IMG_5501_edited.jpg

Hans, Sabine, Paul, Moriz

Wir vier Mondls führen unseren Biobauernhof Hoisn mit viel Begeisterung und Hingabe zur Natur und unseren Tieren. 

IMG_6792.JPG