Rinderschmorbraten

Zutaten:

  • 1,5 kg Rinderbraten (Keule oder flache Schulter)

  • 4 Karotten

  • 1/2 Knollensellerie

  • 3 Zwiebeln

  • 500 g Kartoffeln

  • 2 Zweige Rosmarin

  • 3 Zweige Thymian

  • 2 EL Tomatenmark

  • 2 Lorbeerblätter

  • 5 Pimentkörner

  • 1 TL Pfefferkörner

  • 750 ml Rotwein

  • 2 EL Butterschmalz

  • Salz und Pfeffer

Man benötigt außerdem:

hohe Ofenkasserolle, in der der Braten vollständig mit Flüssigkeit bedeckt werden kann,

Bratenthermometer wäre von Vorteil.


Zubereitung:


Karotten waschen und in dicke Stifte schneiden. Kartoffeln schälen und halbieren. Sellerie putzen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und vierteln. Kräuter waschen.

Backofen auf 140 Grad Umluft vorheizen.

Rinderbraten in einer ausreichend großen Pfanne in 1 EL Butterschmalz von allen Seiten scharf anbraten und in eine geeignete Ofenreindl setzen. Sellerie, Zwiebel, Kräuterzweige und Gewürze dazugeben. Tomatenmark in die noch heiße Pfanne mit dem Bratenfett geben, mit einem Glas Rotwein ablöschen und kräftig verrühren, so dass sich alle Röstaromen vom Pfannenboden lösen. Bratensud in das Reindl geben, mit restlichem Rotwein und so viel Wasserauffüllen, dass der Braten komplett mit Flüssigkeit bedeckt ist. Reindl in den vorgeheizten Backofen schieben und den Rinderbraten bei 140Grad ca. 2-2,5 Stunden schmoren lassen, bis das Fleisch schön saftig zart gegart ist.

Die perfekte Kerntemperatur für den Braten liegt bei ca. 58Grad.

35-40 Minuten vor Ende der Garzeit die Kartoffeln in kaltem Wasser aufsetzen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sie bissfest sind. Karottenstifte in einer Pfanne mit 1 EL heißem Butterschmalz anbraten, Deckel drauf und bei kleiner Hitze und unter gelegentlichem Rühren 15-20 Minuten garen, bis sie bissfest sind.

In der Zwischenzeit den fertigen Braten aus dem Ofen nehmen und zum Warmhalten auf einer ausreichend großen Servierplatte in den ausgeschalteten Ofen legen (Ofentür leicht geöffnet lassen, damit die Hitze schneller abkühlt). Bratensauce durch ein Sieb abgießen und in einem kleinen Topf bei starker Hitze aufkochen. 10 Minuten einkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei Bedarf mit etwas Mehlschwitze oder 1 TL Kartoffelstärke abbinden.


Braten in Scheiben aufschneiden, mit Karotten und Kartoffeln auf die Servierplatte anrichten und mit der Rotwein-Bratensauce auf vorgewärmten Tellern servieren.


Rezept und Fotos von Cook and Soul GmbH


174 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen